Bürgerinitiative
Pro Wald- und Naturschutz
für Dielheim und Mühlhausen

Bürgerinitiative
Pro Wald- und Naturschutz
für Dielheim und Mühlhausen

Bürgerinitiative
Pro Wald- und Naturschutz
für Dielheim und Mühlhausen

vorlage-header-mit-typo
vorlage-header-mit-typo
vorlage-header-mit-typo
vorlage-header-mit-typo
vorlage-header-mit-typo
vorlage-header-mit-typo
vorlage-header-mit-typo
previous arrow
next arrow

In den Gemeinden Dielheim und Mühlhausen mit jeweils allen Ortsteilen sollen bereits in diesem Jahr mehrere vermutlich bis zu 285 Meter hohe Windräder zunächst projektiert und natürlich irgendwann auch in Betrieb genommen werden.

Die Bürgerinitiative Pro Wald- und Naturschutz hat sich gegründet, um dies zu verhindern. Erfahren Sie hier mehr Über uns.

Durch einen Bürgerentscheid konnten letztes Jahr 17 Windräder in Meckesheim, Waibstadt und Daisbach verhindert werden. Dies zeigt: wenn wir Bürger gemeinsam anpacken, erreichen wir das Ziel! Bitte sprechen Sie mit Ihrer Familie und Freunden darüber.

Besuchen Sie unsere Diskussionsgruppen bei Facebook oder WhatsApp.

Die Zukunft von Tairnbach, Unterhof, Horrenberg, Balzfeld?

Drohnenflug über Eschelbach, Tairnbach, Unterhof, Horrenberg, Balzfeld, Sinsheim und Dühren.

Das Video basiert auf 3D-Modellen und Texturen von GoogleMaps (wo verfügbar mit 3D-Landschaftsobjekten). Die topografische Darstellung von Hügeln und Tälern ist korrekt. Die Positionen und Größen der Windräder sind den öffentlich verfügbaren Daten entnommen. Es sollte für die umliegenden Dörfer einen guten Eindruck liefern wie es zukünftig aussehen wird. Ganz herzlichen Dank an den Ersteller! 

Windräder im Wald
sind Irrsinn im Quadrat!

Peter Wohlleben, Förster und Autor

Videos und Links zum schnellen Einstieg:

YouTube video

Paradoxe Klimawende: Windräder statt Bäume von SPIEGEL TV (ca. 12 min)
Über den Stellenwert eines gesunden Waldes, Trockenheit durch Windräder und ihre Schneisen, Wasserspeicherfähigkeit und Nachhaltigkeit.
Aus dem Video: „Da wo die Bäume kahl geschlagen wurden, der Wald gerodet wurde, das ist natürlich kein Wald mehr das hat nichts mit Wald zu tun das ist eine Industrieanlage umgeben von Wald„.

YouTube video

Ein Dorf in Ostfriesland wehrt sich gegen Windräder. (ca. 8 min)
Die Kinder können nachts nicht schlafen„, „ein dumpfes Brummen, das permanent vorhanden ist“ – in Großheide im Kreis Aurich halten Anwohner die Lärmbelastungen der Windräder nicht mehr aus und besetzen symbolisch das Rathaus. Doch sobald die Pachtverträge unterschrieben sind, ist es zu spät! In Dielheim und Mühlhausen hat man noch die Chance, rechtzeitig aus den Sorgen dieser Anwohner zu lernen und zu erfahren, wie Behörden und Unternehmen zum Nachteil der Bürger vorgehen könn(t)en. Der Gemeinderat Sinsheim hat den Betrieb des Windkraftparks sogar in nicht-öffentlicher Sitzung beschlossen! Wir halten dies für einen Skandal!

YouTube video

„End of Landschaft – Der traurige Blick hinter die Hochglanzbilder der Windkraftinvestoren“ Trailer zum Kinofilm (ca. 2 min).
Verzweifelte Menschen, zerstörte Natur, ökonomischer Unsinn und kein Gewinn fürs Klima.

** NEU: „Beeinflussen Windräder das Klima?“
Windräder haben Einfluss aufs lokale Mikroklima – von SWR Wissen.

Hinterfragt. Widerlegt. Argumente zu den Thesen der Befürworter

Aktuelle Stellungnahme des Umwelt- und Prognose-Instituts e.V. Heidelberg „Windkraftwerke im Wald – Bewertung und Alternativen“ von März 2023 mit dem Fazit „Windenergiepolitik in BW ökologisch nicht zielführend“ (UPI-INSTITUT)

Fakten statt Mythen: Kurze Zusammenfassung der Argumente (VERNUNFTKRAFT)

Natur- und Tierschutzverbände reichen Beschwerde bei der Europäischen Kommission gegen die Bundesrepublik Deutschland ein. Ampelkoalition betreibt unionsrechtswidrigen Abbau des Natur- und Artenschutzes (NATURSCHUTZ-INITIATIVE)


Natur & Landschaft

Die Zerstörung unserer Wälder durch Windindustrieparks ist nicht hinnehmbar. Gesunde, dichte Wälder sind der beste Klimaschutz – sie kühlen und halten die Feuchtigkeit. Überall dort, wo Wälder zerstört werden, wird es trocken und heiß. Hinzu kommt das Problem der verwendeten Materialien. Planierte Zuwegungen und Fundamente aus Stahlbeton sind die eine Seite. Die verbauten Stoffe in den Anlagen die andere: Tropenholz, Karbonverbundstoffe, Kupfer und andere Metalle und nicht zuletzt der Klimakiller SF6. Die globalen Umweltschäden durch den Rohstoffabbau sind gigantisch und für ein Großteil der Komponenten existiert nach 20 Jahren Energiewende immer noch kein Konzept für das Recycling. Angesichts großer Opferzahlen unter den Tieren durch Kollision und dem geringen Beitrag der Anlagen zur Primärenergie (3,5% in 2019) ist diese Technologie absolut nicht zielführend. Nicht zuletzt halten wir unsere einzigartige Landschaft für etwas, das es zu erhalten lohnt.

Gesundheit

Bis heute kann eine Gesundheitsgefährdung durch Windkraftanlagen nicht ausgeschlossen werden. Im Norden Deutschlands sind bereits ganze Landstriche unbewohnbar geworden. Die Menschen ziehen weg. Sie finden keine Ruhe mehr – das Auge findet keine Ruhe am Horizont, der ständige Lärm macht sie krank. Denn, neben der sichtbaren Unruhe, verursachen Windräder Schall – hörbaren und nicht hörbaren. Dass (hörbarer) Lärm krank machen kann, ist bekannt. Infraschall ist zwar nicht hörbar, aber spürbar: sehr tiefe Töne, die ihre Vibrationen kilometerweit durch Luft, Böden und Wände schicken. Ein besonderes Problem ist hierbei das gepulste Auftreten, was den Windrad-Schall von anderen Schallquellen unterscheidet. Gerade Neurologen und Kardiologen fordern seit Jahren hierzu Langzeitstudien, da es nachweislich bereits Geschädigte durch Infraschall gibt. Das Umweltbundesamt beginnt nun mit diesen Studien. Wir halten ein Bau dieser Anlagen für unverantwortlich, solange diese nicht wenigstens abgeschlossen sind. Die ersten Urteile für Entschädigungen sind bereits bekannt geworden. Noch dazu werden die Anlagen immer größer, die Schallemissionen nehmen zu. Wer haftet für die gesundheitlichen Risiken?

Technik & Wirtschaft

In der Art, wie die Energiewende momentan geplant ist, ist sie zum Scheitern verurteilt. 100 Prozent „Erneuerbare“ – das erklärte Ziel der Regierung – wirft viele Fragen auf, aber kaum Antworten. Eine Industrienation benötigt permanent verlässliche Energiequellen und ohne Speicherkapazitäten in großem Stil werden Erneuerbare Energien immer nur eine Ergänzung sein. Konventionelle Kraftwerke müssen zur Erhaltung der Grundlast weiterhin vorgehalten werden. Das führt zu doppelten Fixkosten. Auch die Kosten für den Ausgleich von Über- oder Unterproduktion nehmen zu (Flatterstrom), sowie der teure Zukauf von Strom aus dem Ausland. Deutschland hat heute bereits die höchsten Strompreise weltweit. Das Stromnetz büßt Stabilität ein, Blackouts können die Folge sein. Noch dazu: Eine Einsparung von CO2 fände selbst dann nicht statt, wenn Deutschland heute die Emissionen auf Null reduzieren würde. Das eingesparte Gas oder Öl nutzt einfach nur ein anderer. Diese Energiewende ist nicht zu Ende gedacht. Sie schadet unserem Land.


Bundesinitiative Vernunftkraft – Kompendium für eine vernünftige Energiepolitik Jenseits ideologischer Fixierung finden Sie im Vernunftkraft-Kompendium einen umfassenden Überblick über die aktuelle Energiepolitik und die Probleme der Energiewende.

Verein für Landschaftspflege, Artenschutz & Biodiversität e.V. (VLAB) Unsere Bürgerinitiative ist Mitglied im VLAB. Auch Sie können Mitglied werden und seine wertvolle Arbeit unterstützen.

Naturschutz-Initiative Verein zum Schutz von Landschaften, Wäldern, Wildtieren und Lebensräumen. Der Verein ist sehr engagiert beim Thema Artenschutz und Windkraft.

Bürgerinitiative Windkraftfreies Grobbachtal – Baden-Baden Diese Bürgerinitiative verhinderte erfolgreich den Bau von Windrädern im Schwarzwald.